Museumsförderung

Förderung für Museen

Die Förderung von Museumsprojekte verläuft im Prinzip nach denselben Bedingungen und Verfahren wie unsere reguläre Projektförderung. Zusätzlich dazu gelten die folgenden besonderen Förderbedingungen:

Grundsätzlich förderfähig sind:  

  • Sonderausstellungen, einschließlich Begleitprogramm und Druckmaterialien
  • museumspädagogische Projekte bzw. didaktische Erschließung der Museumsbestände
  • Einzelbeschaffung von Ausstellungsinventar
  • Ausbau oder Erneuerung der Ausstellungsfläche, soweit es sich auf bewegliches Inventar bezieht
  • (Pilot-)Projekte zur verbesserten Deponierung, Konservierung, Inventarisierung und Dokumentation

Nicht in Frage kommt die Förderung von:  

  • Baumaßnahmen jeglicher Art
  • Ankauf von Sammlungsobjekten
  • Finanzierung des laufenden Betriebs (d.h. laufende Betriebs- und Personalkosten zur Aufrechterhaltung regelmäßiger Öffnungszeiten, zur Sammlungs- und Gebäudeerhaltung, für Marketingmaßnahmen, Publikationen, Einrichtung und Inventar von Arbeits- und Funktionsräumen)

Kriterien für eine Förderung sind:  

insbesondere bei der Förderung von Neugründungen und Erweiterungen:

  • gesicherte Trägerschaft, finanzielle Ordnung und ein tragfähiges Betriebskonzept 
  • ein auf Dauer angelegter Museumsbetrieb
  • regelmäßige Öffnungszeiten
  • die Einhaltung und Gewährleistung fachlicher Standards
  • die Registrierung des Museums oder wenigstens die Entschlossenheit und Wahrscheinlichkeit, diese mittelfristig zu erlangen
  • die überörtliche Bedeutung des Museums oder Projekts
  • ein Eigenanteil des Museumsträgers an der Finanzierung von 25 % (auch in ehrenamtlicher Leistung darstellbar und einschl. privater Spenden und Sponsoren)

Wenn Sie nicht sicher sind, ob ihr Museum oder ihr Projekt zu unseren Förderbedingungen passt, zögern Sie nicht, sich bei uns zu melden. Wir beraten Sie auch dann, wenn keine direkte finanzielle Förderung über den Landschaftsverband möglich ist!

Internationaler Museumstag 2021
Das Logo des Internationalen Museumstags, ein abstrahiertes Museumsgebäude, darunter wechselnde Figuren, die Museumsbesuchende darstellen sollen.

Der Internationale Museumstag findet 2021 am 16. Mai statt. Unter dem Motto #MuseenEntdecken trotzen die Museen der Pandemie. Wenn Sie ein Programm geplant haben, können sie es auf der offiziellen Seite des Museumstags ankündigen. Dort werden auch Werbemittel (Plakate, Postkarten, Banner, etc.) zum Herunterladen und Bestellen angeboten.

Auch in diesem Jahr können Sie formlos einen dreistelligen Betrag für Ihr Programm am Museumstag beantragen, unabhängig davon, ob dieses digital, vor-Ort oder als Hybridveranstaltung stattfindet.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig mit einer kurzen Beschreibung des geplanten Programms und dem gewünschten Zuschuss bei Astrid Vettel.

Für die Förderung des Museumstags steht ein begrenztes Budget zur Verfügung. Die Mittel werden in der Reihenfolge der Antragseingänge vergeben.

Museumsgütesiegel

Das Museumsgütesiegel ist eine Auszeichnung des Museumsverbunds für Niedersachsen und Bremen (MVNB). Es unterstützt Museen aller Art mit Expertenrat und Weiterbildungen dabei, die Qualität des Museums in allen Arbeitsbereichen – Sammeln, Bewahren, Ausstellen, Forschen und Vermitteln – zu verbessern. Ausführliche Informationen erhalten Sie auf den Museumsgütesiegelseiten des MVNB.

Die Teilnahme am Museumsgütesiegel kann vom Landschaftsverband gefördert werden. Sprechen Sie uns an!

Drittmittelberatung

Wir unterstützen Sie auch dann bei der Suche nach Förderern, wenn ihr Projekt nicht direkt durch den Landschaftsverband gefördert werden kann.